1. Welche Kredite gibt es?

    Wer einen Kredit aufnehmen möchte, sollte sich zunächst über die Verwendung im Klaren sein, denn es gibt unterschiedliche Arten von Krediten. Vom Kleinkredit bis hin zum Kredit für einen neuen Hausbau oder ähnliches ist fast alles möglich. Es gibt einen Konsumentenkredit über den man meist frei verfügen kann, einen Dispositionskredit, auch Privatkredite sind möglich, bei denen man in der Regel niedrige bis fast gar keine Zinsen zahlt. Es gibt Kredite ohne Schufa-Auskunft, auch Studenten- oder Beamtenkredite sind möglich. Um den richtigen Kredit für sich zu finden, kann man das World Wide Web bedienen und sich nach den aktuell geltenden Zinssätzen informieren.

    Kreditanbieter – Wer ist der beste?

    Es gibt keine pauschale Empfehlung, welcher Kredit allgemein der Beste ist, denn je nach Lebenslage und persönlicher Situation kann jeder einen anderen Kredit beantragen, der für ihn nützlich ist. Es gibt etliche Vergleichsportale über die man gewisse Daten eingeben und auswerten lassen kann um den für sich persönlich besten Kredit zu finden. Für welches Angebot man sich dann letzten Endes entscheidet hängt ja auch von der persönlichen Empfindung ab. Vielleicht zahlt der eine seinen Kredit lieber in größeren Raten, dafür aber in einer kürzeren Laufzeit ab, jemand anderes wiederum zahlt lieber weniger an Raten aber hat dafür eine längere Laufzeit.

    Der Kreditantrag – was ist zu beachten?

    Bei einem Kreditantrag gibt es in der Regel nicht besonders viel zu beachten. Die Ausnahme hierbei ist jedoch, dass man nach Möglichkeit kaum bis gar keine Schufa Einträge haben sollte, denn im Hintergrund wird stetig überprüft, ob man liquide genug ist. So kann es eventuell zu Unstimmigkeiten kommen, wodurch man keinen Kredit erhält. Vorrangig ist es auch immer gut, wenn man einen zweiten Antragssteller mit ins Boot nimmt, denn hiermit wird die Wahrscheinlichkeit der Zusage enorm erhöht. Ansonsten sollte man sämtliche Ausgaben kennen, so wie persönliche Daten zur Hand haben. Ein Kredit wird immer individuell auf die jeweilige Person abgestimmt. Informieren Sie sich daher unbedingt näher über Ihren individuellen Wünsche und lassen Sie sich bei unserem Blog auf inniatiff.de näher beraten.

    Was geschieht nach der Beantragung des Kredits?

    Sobald der Antrag des Kredits vom Kunden eingegangen ist, wird hier die Kreditwürdigkeit jeder beteiligten Person überprüft. In der Regel muss man sich per Post-Ident mit den kompletten Unterlagen, die man unterschrieben hat samt seinem Personalausweis, in einer Deutschen Post Filiale von den Mitarbeitern identifizieren lassen. Im Nachgang werden die Formulare dann überprüft und es kommt zum Abschluss des Vertrags. So muss man dann nur noch auf eine Bestätigung des jeweiligen Unternehmens warten. Meistens kommt diese per Post. Je nach Bearbeitungszeit kann es sein, dass der Kreditbetrag parallel bereits ausbezahlt wurde. Auf das Girokonto oder auf ein dafür vorgesehenes Bankkonto. Der Blog von inniatiff.de bietet Ihnen einen echten Mehrwert, den Sie sich natürlich nicht entgehen lassen sollten. Bereits seit 2009 liefert das Portal hochwertigen Content, anfangs allerdings noch im Themenbereich Medien. Es handelte sich schließlich um die Website des heutigen Portals, welches sich innovativ-media nennt, allerdings aktuell unter der URL http://innovativ-media.de/ nicht erreichbar ist. Daher hat sich inniatiff.de komplett gewandelt und stellt inzwischen tollen Content rund um Kredite zur Verfügung.


  2. Schnelle Kredite online beantragen

    Nicht immer kann man lange warten, bis ein Kredit bei der Hausbank gewährt wird. Das kann mitunter mehrere Wochen Wartezeit bedeuten, die nun einmal zu viel ist, wenn eine wichtige Reparatur ansteht oder ein neues Auto benötigt wird. Schnelle Kredite können online beantragt werden.

    Sofortkredite sind meist Kleinkredite

    Online Kredite beantagenDas geht vor allem dann schnell, wenn man einen Kleinkredit beantragen möchte. Denn je niedriger die Darlehenssumme, desto schneller geht der Antrag meist auch durch. Einen Kleinkredit beantragen kann jeder, benötigt allerdings auch in den meisten Fällen Sicherheiten. Ein Kleinkredit ist deshalb auch meist zeitgleich ein Sofortkredit, weil größere Beträge (meist ab 10.000 Euro) schon etwas mehr bürokratischen Aufwand bedeuten. Einen Sofortkredit beantragen funktioniert in der Regel ganz einfach: Online alles ausfüllen, die persönlichen Daten eingeben und abschicken. Der Rest allerdings muss dann per Post erledigt werden. Das dauert in der Regel einige Werktage.

    Sicherheiten braucht jede Bank

    Sind die Unterlagen dann per Post vorhanden, muss meist ein Post-Ident-Verfahren bei der Deutschen Post Ag durchgeführt werden. Wer einen Sofortkredit beantragen möchte, kommt nicht darum herum, sich persönlich auszuweisen. Diese Sicherheit braucht jedes Kreditinstitut. Es ist auch möglich, dass darüber hinaus noch Einkommensnachweise oder der Arbeitsvertrag verlangt werden. Ein Sofortkredit ist insofern zwar ein Kredit, bei dem oft online sofort eine Zusage gemacht wird, aber der Kunde dennoch nicht davon ausgehen kann, dass das Geld sofort überwiesen wird. Denn der Nachweis zu den gemachten Angaben dauert einige Tage. Einige wenige Institute verzichten aber auf Nachweise und verlangen keine Absicherung.

    Die Bonität wird meist geprüft - Aber es gibt Ausnahmen

    Bonität beim KreditSchnelle Kredite können auch dann nötig sein, wenn eine Umschuldung stattfinden soll. Lief beispielsweise ein Altkredit aus, so kann jeder ganz einfach umschulden und von bessern Konditionen profitieren. Das aber geht auch nicht unbürokratisch von Statten und es hängt stark vom Restwert des Darlehen ab, was eine Bank von den Schuldern verlangt. Ganz einfach umschulden ist vor allem dann empfehlenswert, wenn das Darlehen vor vielen Jahren bereits abgeschlossen wurde. Ob es möglich ist, ist individuell zu prüfen. Eine Bonitätsprüfung bei der Schufa ist außerdem auch dann üblich, wenn ein Kredit online beantragt wird. Zwar verzichten einige Portale darauf und werben auch damit, aber meist bezahlt der Kunde dann einen verhältnismäßig hohen Zinssatz als "Strafe", da der Kreditgeber zurecht davon ausgeht, dass eine negative Bonität vorhanden ist - Sonst würde wohl kaum extra auf eine Schufa-Auskunft verzichtet werden wollen.


  3. Kreditkartenvergleich im Internet

    kreditkartenvergleich.jpgEine Kreditkarte wird vor allem im Ausland nötig sein, da eine herkömmliche EC-Karte hier nur sehr selten akzeptiert wird. Alternativ kann natürlich auch Bargeld mit genommen werden, allerdings stellt dies nicht selten ein erhebliches Risiko dar. Wer sich länger im Ausland aufhalten möchte oder muss, der sollte sich über die bestehenden Möglichkeiten durch einen Kreditkartenvergleich informieren. Dieser kann heute ohne großen Aufwand im Internet durchgeführt werden. Die Zeiten, in denen die einzelnen Banken persönlich kontaktiert werden mussten, um dadurch Angebote zu erhalten, sind längst vorbei.

    Der Vorteil des Internets beim Kreditkartenvergleich

    Das Internet vereinfacht unser aller Leben. Bei einem Vergleich, um dadurch die beste Kreditkarte zu finden, ist es ebenfalls sehr hilfreich. Denn durch verschiedene Vergleichsportale muss der Kunde kaum noch selbst aktiv werden. Durch das Einstellen einiger Grundeigenschaften, die ihm bei seiner neuen Kreditkarte wichtig sind, werden ihm dann schnell die passenden Angebote ausgesucht. Die Gebühren und sonstigen Kosten, welche mit der Kreditkarte zusammenhängen, werden ebenfalls angezeigt. Dies stärkt zudem die Verhandlungsposition der Kunden. Denn dadurch, dass sie die einzelnen Angebote der verschiedenen Anbieter ganz transparent einsehen können, haben sie bei Verhandlungen bei ihrem bevorzugten Anbieter einen entscheidenden Vorteil.

    Die wichtigsten Kriterien für den Vergleich

    Ein Vergleich der Kreditkarten sollte die folgenden Punkte umbedingt umfassen.

    Die Begleichung der Kreditkartenabrechnung

    Beispielsweise unterscheiden sich die Kreditkartenabrechnungen deutlich voneinander. Teilweise bestehen die Geldinstitute darauf, dass die offenen Beträge sofort über das Girokonto beglichen werden. Andere Anbieter führen diese Begleichung am Ende des jeweiligen Monats automatisch durch. Die dritte Gruppe von Anbietern gewährt dem Kunden eine 30 Tage andauernde Frist, um die offenen Beträge zu begleichen. Je nachdem, wie sich die eigene finanzielle Situation aktuell gestaltet, sollte sich der Kunde die für ihn angenehmste Variante heraussuchen. Ansonsten könnte es beispielsweise relativ schnell passieren, dass das Girokonto ins Minus rutscht, wenn der vollständige Ausgleich des noch affenstehenden Betrages auf einmal durchgeführt wird.

    Geld sparen durch die Kreditkarte

    Der Vergleich sollte außerdem darauf eingehen, welche Vorteile sich durch die Benutzung der Kreditkarte ergeben. Wer die Kreditkarte häufig benutzen wird, der kann sparen. Beispielsweise bieten manche Anbieter Kreditkarten an, die bestimmte Rabatte im Ausland gewähren. Dies kann beispielsweise bei Restaurants, Tankstellen oder bei der Autovermietung sein. Die Banken versuchen damit, vor allem den Aufenthalt des Kunden im Ausland noch angenehmer zu gestallten. Schließlich wird die Kreditkarte fast ausschließlich hier zum Einsatz kommen. Wer online die unterschiedlichen Angebote vergleicht, der sollte auf solche Rabatte achten. Allerdings machen diese natürlich nur Sinn, wenn sie in Zukunft auch genutzt werden.

    Kostenlose und Kostenpflichtige Kreditkarten

    Der Vergleich der Kreditkarten im Internet muss ebenfalls den Punkt der Kosten enthalten. Denn nicht alle Kreditkarten sind kostenlos. Natürlich scheint es im ersten Moment sehr verlockend, zu einer kostenfreien Kreditkarte zu greifen. Dies macht vor allem dann Sinn, wenn die Karte nur selten zum Einsatz kommen wird. Beispielsweise im jährlichen Urlaub im Ausland. Für häufig anstehende Geschäftsreisen lohnen sich die kostenpflichtigen Modelle, da sie Rabatte und Vergünstigungen bieten. Werden diese häufig genutzt, dann kann sich die Gebühr für die Karte schnell lohnen.


  4. Kosmetik- und Gesundheitsangebote im Internet

    Es ist vielleicht für manch einen schwer vorstellbar Kosmetika und gerade Gesundheitsprodukte im Internet zu kaufen, jedoch gibt es gerade in diesen Bereichen enorme Preisunterschiede. Im Handel werden hohe Lagerungskosten drauf geschlagen, die man bei einer Versand-Apotheke wie Sanicare nicht hat. So kann man sich die teuren Medikamente oder hochpreisigen Rezepturen in der Sanicare Apotheke günstig und zuverlässig nach Hause liefern lassen und ab 20 Euro sogar ganz ohne Portokosten, denn die werden in solch einem Fall vom Versandhaus getragen. Da man im Internet von lauter Rabatten bei Kosmetikartikeln und Gesundheitsprodukten überrumpelt wird, lohnt es sich allemal die Preise zu vergleichen.

    Wer oder was ist Sanicare?

    Sanicare ist eine Online-Versand Apotheke bei der man günstig, einfach und schnell seine Gesundheits-Produkte shoppen kann. Auch bei rezeptpflichtigen Medikamenten kann man sich an die Apotheke im Internet wenden. Sanicare greift auf langjährige Erfahrung im Online-Versandhandel zurück, deshalb werden hier die Bestellungen auch besonders zuverlässig und guten Gewissens an die Kunden verschickt. Bei der Online-Versandapotheke verlässt kein Paket das Haus ohne mehrfache Kontrollen. Auch andere Gesundheitsprodukte werden hier angeboten, wie z.B. bestimmte Kosmetik oder Hilfsmittel. Alles zuverlässig und günstig, denn wie sagt der Apotheken-Leiter Christoph Bertram selbst: „Vertrauen ist die beste Medizin“. Auch bei individuellen Anfragen steht hier ein Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Verfügung.

    Der Sanicare Gutschein?

    Die Frage ist also, ob es sich lohnt den Sanicare Gutschein in Anspruch zu nehmen. Ja definitiv! Denn mit dem Gutschein muss man nicht erst auf 20 Euro Mindestbestellwert kommen um die Versandkosten einzusparen, nein, man bezahlt man nur satte 10 Euro um die Kosten in Höhe des Portos zu reduzieren. Da lohnt es sich gleich doppelt zu zuschlagen. Der Gutschein ist nur für Neukunden reserviert. Einfach die Vorteilskarte bestellen und schon kann geshoppt werden und das Beste daran: Einen Teil des Einkaufs erhält man direkt auf die Karte zurück. Obwohl jeder behauptet, Gesundheit könne man nicht kaufen, ist dies bei Sanicare möglich, denn Vertrauen ist die beste Medizin!

    Als tolle Alternative zu Sanicare können wir die Gutscheincodes von Apotal empfehlen. Stets aktuelle Codes finden Sie auf der Gutschein-Seite Sparangooo.com.

    Das ist healthcare-united.de

    Bei healthcare-united.de sind Sie stets auf der sicheren Seite, wenn Sie sich über Gesundheitsprodukte, die Ihnen etwa Sanicare zur Verfügung stellt, näher informieren und auch beraten lassen möchten. Sollten Sie etwa einen Gutschein von Kosmetikanbietern und Gesundheitsportalen im Internet nutzen wollen, empfiehlt es sich ebenfalls, im Vorfeld healthcare-united.de einen Besuch abzustatten. Anschließend ist es ein Leichtes für Sie, einen finalen Kauf zu tätigen und von dem möglichst höchsten Maß an Transparenz zu profitieren.


  5. Kredite für Hausbau

    Rentner setzen sich mit der Entscheidung zum Eigenheim meist zur Ruhe. Das heißt sie werden ansässig. Logisch denn das stetige Umziehen macht im hohen Alter keinen besonderen Spaß. Aber auch junge Familien entscheiden sich oft für den Hausbau, denn gerade mit Kindern hat man so mehr Platz und muss sich keinem Nachbarschaftsstreit aussetzen, falls es mal etwas lauter wird. So kann man sich über diverse Kredite für den Hausbau informieren, doch man sollte bei Einbringung eines Eigenkapitals dieses auch angeben. So erhält man ggf. bessere Chancen auf einen Hauskredit. Ohne Eigenkapital wird es oft schwer einen guten und vor allem fairen Kredit zu erhalten.

    Wo finde ich den günstigsten Anbieter für Hausbaudarlehen?

    Wer sich für ein Darlehen zum Bauen eines Eigenheims interessiert, der dürfte im großen World Wide Web fündig werden. Hier stehen diverse Vergleichsportale zur Verfügung, wo Kosten, Aufwendungen, Sicherheiten und Zinsen verglichen werden können. Ein guter Überblick verschafft Klarheit über mögliche Risiken und auch eigene Verpflichtungen dem Kreditgeber gegenüber. Wer sich allerdings nicht aufs Netz verlassen möchte, kann sich selbstverständlich auch örtlich beraten lassen, wie zum Beispiel bei Banken oder Versicherungen. Was viele nicht wissen, dass gerade Versicherungen sehr gute Angebote hierzu unterbreiten können. Nebenher kann man hier auch den Bau selbst versichern, so dass man stets auf der sicheren Seite steht. Dieser Meinung stimmen wir von inniatiff.de stets zu 100 Prozent zu.

    Wie hoch sollte die Eigenkapitalquote bei der Kreditbeanspruchung sein?

    Klar sollte von vornherein sein: Je mehr Eigenkapital man einbringt, desto besser bzw. einfacher ist es einen Kredit zu erhalten. Dazu stehen wir bei inniatiff.de in jeglicher Hinsicht und möchten auch keinen Unsinn erzählen. Denn hier wird das Risiko durch das Eigenkapital zum größten Teil selbst gestemmt, so dass dem Kreditgeber dadurch ein geringeres Risiko entsteht, sollte der Kreditnehmer nicht mehr zahlungsfähig sein. Im Besten Fall sollte man also eine Summe von 30 % der kompletten Darlehenssumme selbst einbringen können. 20 % werden auch anerkannt. Alles was sich im Rahmen darunter bewegt, lohnt sich schon fast nicht mehr. Durch die Einbringung von eigenen Reserven sinken das Risiko und auch die Zinsen, wodurch der Kredit im Nachhinein schneller zurückzuzahlen ist.

    Mehr Infos zu inniatiff.de

    Sie können durch einen Besuch bei inniatiff.de absolut nichts falsch machen. Die Gründe hierfür liegen natürlich auf der Hand. Wo sonst haben Sie die Möglichkeit, sich so seriös und transparent über das Thema Kredite zu informieren. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob Sie etwa einen Hausbau planen und dafür Fremdkapital in Anspruch nehmen müssen bzw. ein Darlehen für Ihr Business beantragen möchten. Informieren Sie sich einfach bei inniatiff.de, das erst 2009 gegründete Portal, das ursprünglich als Medienwebsite einer renommierten Medienagentur gestartet wurde, Das ist seit 2016 bzw. 2015 allerdings nicht mehr der Fall, u. a. auch wegen eines Eigentümerwechsels in Hinsicht auf die URL.


  6. Kredite für Unternehmen – Was ist zu beachten?

    Wenn es um die richtige Wahl eines Kredits für Unternehmen geht ist die Entscheidung oft nicht leicht, denn anders als bei Privatpersonen bringt ein größerer Umsatz auch ein größeres Risiko mit sich. Auch ein passendes Angebot zu finden ist nicht immer leicht. Es gibt etliche Kreditarten für Unternehmen, die in Anspruch genommen werden können. Da es sich hierbei um meist sehr hohe Summen handelt, wird auch in der Regel mehr an Sicherheit für das Kreditunternehmen gefordert. So müssen die jeweiligen Firmen oftmals ihre ganzen Ein- und Auskünfte offen legen um einen fairen und guten Vorschlag der jeweiligen Bank bzw. des Kreditgebers zu erhalten.

    Welche Kredite gibt es für Unternehmen?

    Wie für Privatpersonen gibt es auch für Unternehmen spezielle Kredite. Diese sind in der Regel auf die Firmen zugeschnitten, schließlich erwirtschaftet nicht jedes Unternehmen die gleichen Umsätze. Gerade bei Neugründungen dürfte dieses Thema nicht ganz uninteressant für die Beteiligten sein, schließlich ist es den Firmen wichtig, stetig liquide Mittel zur Verfügung zu haben. Welche Kredite im Einzelnen möglich sind, muss jeweils individuell entschieden werden. So gibt es Darlehen für Firmen, Unternehmenskredite, Firmenkredite, spezielle Kredite für Existenzgründer und viele mehr. Welches Angebot das Beste für die eigene Gesellschaft ist, kann man im Internet recherchieren. Hier erhält man auch entsprechende Angebote zu diesem Thema, das hier bei inniatiff.de näher behandelt wird.

    Welche Sicherheiten müssen Unternehmen stellen?

    Gerade, wenn ein Unternehmer sich für einen Kredit entscheidet, muss er sich vor dem Kreditgeber sozusagen komplett entblößen, da hierbei ein besonders großes Risiko besteht, deshalb wird bei Firmen auch zweimal mehr genauer hingesehen, was die Sicherheiten betrifft, die das Unternehmen abgeben muss. Ein Kredit für ein Unternehmen zu stellen, gestaltet sich in der Regel etwas schwieriger als bei Privatpersonen, eben aus den vorgenannten Gründen. Sicherheiten für das Kreditunternehmen können die Offenlegung von Ein- und Auskünften sein und auch die dazugehörigen Bilanzen. So kann ein Kreditgeber in etwa abschätzen, ob das Darlehen in geraumer Zeit zurückgezahlt werden kann oder nicht. Mehr Informationen erhalten Sie auch noch im weiteren Verlauf dieses Beitrags von inniatiff.de zum Thema Kredite.

    Was Sie über inniatiff.de wissen sollten

    Das ursprünglich als Medienagentur gestartete Portal inniatiff.de gehört zu den jüngeren Portalen des WWWs, das erst 2009 ins Leben gerufen wurde. Inzwischen jedoch hat es mit dem Thema nichts mehr zu tun. Vielmehr ist man auf Portalratgeber rund um den Schwerpunkt Kredite spezialisiert. Unsere Besucher – deren Anzahl täglich stetig wächst, erfreuen sich an Transparenz und Seriosität, auch weil völlig objektiv beurteilen und nicht etwas spezielle Anbieter empfehlen. Informieren Sie sich einfach über Kredite, Kreditrechner und den Kreditantrag sowie über entsprechende Kreditanbieter. Worauf warten Sie noch: statten Sie inniatiff.de jetzt einen Besuch ab und lesen Sie sich die tollen Beiträge durch.